Endlich...01.09.2018... Shekina ging relativ zügig in den Hänger, Dank Chris und Susanne, die sie gut und lange kennt  :-)

Im neuen Zuhause war sie natürlich aufgeregt, aber trotzdem cool, brav und neugierig. Die anderen Hottis waren alle auf der Weide. Ich zeigte ihr den ganzen Hof und Stall und ging dann mit ihr grasen.

 

`mmmhhhh das Heu schmeckt schon mal gut`

 

 

Dann erstes Beschnuppern ...

`hallo´

Ich lief dann mit ihr den ganzen Außenplatz und die gesamte Weide ab - da gab es vieeel zu schnuppern

 

Am nächsten Morgen:

Ohhh wie toll, alles ganz friedlich und Shekina mitten drin  :-)

 

Helmut hat hinten gemistet und gesagt, dass es sehr gut läuft ...

... also versuchten wir es gleich mit der Weide.  3 Hottis gingen voraus, ich führte Shekina, nach ca. 15 Min. durften dann die anderen kommen. Nach wildem Galoppieren, Weide auf und ab, kehrte langsam Ruhe ein. Streit oder Angriffe blieben zum Glück aus  :-)

dann hat`s bei Shekina und Little gefunkt ...

 

 

ja, die Hormone ...

 

`was is denn da hinten?´

 

 

`und was haben wir hier?´

 

 

`und was is eigentlich da oben?´

 

Mittags traute sie sich dann auch mal wälzen  :-)

Um 17 Uhr rief oben Helmut, und alle Hottis galoppierten hoch - auch hier wieder ganz friedlich. Und so ging der zweite fantastische Tag zu Ende. Wunder-Wunder-schön  ...

willkommen im neuen Zuhause liebe Shekina  :-)

xxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxx

12 Tage später

In der Herde gab/gibt es keinerlei Probleme, es ist als ob Ina schon immer hier wäre.

Nach 3 Tagen haben sich die Hormone wieder eingependelt und Ina geht von Little auch mal weg, ohne ständig zu wiehern.

Sie ist unglaublich selbstbewusst: In die Scheune ist sie ohne zögern gleich reingelaufen und hat an allem rumgeschnuppert. Beim ersten Ausritt mit Pferdekumpel marschierte sie gleich voraus, als würde sie sich wunder wie auskennen - anfangs lief sie etwas unentspannt und schnell, nach ner Weile wurde sie ruhiger/Pferdekumpel durfte voraus laufen/sie ging dann entspannt in Dehnungshaltung bis in den Stall.   Super :-)

Erster  allein-Spaziergang

Ina war natürlich aufgeregt, sie lief immer wieder vor - ich führte sie immer wieder hinter mich. Zweimal wieherte sie Richtung Stall. Autos... kein Problem

xxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxx

Zweiter Spaziergang mit Pferdekumpel

schon vieeeel entspannter. Sie hat sich zwar immer wieder vor geschlichen, aber ich habe sie immer wieder sanft hinter mich geführt und grasen wollte sie auch immer mal wieder - ansonsten alles prima

Dritter  allein-Spaziergang

super entspannt. Ina hat verstanden dass sie hinter mir bleiben muss, ich konnte den Strick immer wieder ziemlich lang lassen. Sie hat nicht mehr gewiehert. Sie hat nur noch einmal gegrast. Zur Belohnung haben wir dann ganz in Ruhe frisch gepflückte Äpfel gefuttert.  Super :-)

Putzen, waschen...

die ersten paar Male war sie noch etwas zappelig - vor allem beim waschen mit Wasserschlauch. Zwischenzeitlich steht sie ruhig und genießt es sogar (ich hab ihr einfach mal Eimer mit Futter hingestellt)

Sie ist noch etwas Kopfscheu, auch beim aufhalftern, ich denke das versuche ich dann mal in Verbindung mit Karotte...

Vor 3 Tagen war an ihrem Vorderhuf an einer Stelle ein Riß. Huf-Schmied hat ziemlich viel wegschneiden müssen (da ist Schmutz ziemlich weit hoch gewandert - ist wohl schon länger her). Jetzt läuft sie ziemlich eier-ig. Ich hab Lederschuh und Reitschuhe bestellt - bis dahin ist erst mal Lauf/Reitpause angesagt. Macht nix - putzen/verwöhnen macht auch riesig Spaß  :-)     oben links/Navi. neue Seite

xxxxxx

xxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxx

26.09.18

Die Maus läuft wieder gut. Hufschuhe braucht sie im Moment nicht mehr.

Gelassenheitstraining

vor 4 Tagen, mit Pferdekumpel auf unserem Reitplatz. Stangen, Pylonen, 2 blaue Tonnen, große-blaue Plane zum drüberlaufen - alles prima. Sie war total gelassen. Am besten gefällt ihr natürlich der Birnenbaum  :-)

Ausreiten alleine

kein Problem für sie. Sie läuft zwar flott, ist aber brav und reagiert super auf Stimme-Gewicht-Sidepull, auch im Trab auf Heimweg. Es ist soooo toll und jetzt auch nicht mehr so heiß und keine lästigen Mücken mehr.

Wenn das Wetter mitmacht, reite ich mal am Wochenende eine große Runde

xxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxx

Putzen, waschen

sie steht jetzt meistens sehr entspannt und genießt, zumindest wenn wir alleine sind. Wenn andere da sind will sie immer wissen was die da machen und hippelt immer mal wieder rum. Sie ist unglaublich aufgeweckt und neugierig.

 

Kopfscheu

ist schon viel besser mit Hilfe von Karotten und sanften Ohrmassagen (hinter den Ohren und an den Ohrspitzen, das mögen die meisten Pferde)

 

01.10.2018

Ein ganzer Monat ist nun schon vergangen und alles läuft prima  :-)

Ausritte - alleine

dreimal alleine: sie läuft ohne zu Zögern überall hin, dabei ist sie viel am gucken. Bergab bremst sie schön mit ihrer Hinterhand - schön langsam - da muss ich gar nichts machen. Einen Grasweg wollte ich mal traben, aber sie ging Schritt weiter - das ist toll, so weiß ich, dass sie es im Grunde gar nicht eilig hat. Im Tab macht sie sich schön rund und wird auch mit lockeren Zügeln nicht schneller, auch auf dem Heimweg. Durchs Dorf ist sie noch etwas unentspannt, folgt aber gut. Nur einmal blieb sie stehen und wollte nicht an einem arbeitenden Mann vorbei - da bin ich abgestiegen und habe sie geführt, so ging sie ohne Zögern weiter, wurde dann mutg und wollte genau wissen was der da macht. Sie bleibt überall sofort stehen, wenn ich Kommando gebe und zappelt auch nicht rum.

xxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Ausritte mit Pferdekumpel

zweimal mit Kumpel: sie geht sowohl voraus, als auch hinterher - beides kein Problem. Wir sind lange getrabt, sie hinten - sie war super entspannt und wurde auch nicht schneller als der Abstand etwas größer wurde. Hufschuhe braucht sie momentan nicht, sie läuft super über Stock und Stein.

Probleme    Anfang Oktober

putzen, satteln wurde zunehmens schwieriger. Ina wurde immer zappeliger u. nervöser, ich nehme an weil sie von der Herde/Weide weg war. Sobald wir dann unterwegs waren wurde sie ruhiger. Sie konnte einfach nicht mehr still stehen - musste immer in Bewegung sein. Das war extrem anstrengend - für uns beide.

Ihr Vorbesitzer meinte, sie sei es gewöhnt in ihrer Box gesattelt zu werden.

Also fing ich nochmal ganz von vorne an - wie bei einem jungen Pferd...

...Anfang November

Viel geübt, mit viel Geduld: Es klappt jetzt richtig gut. Noch nicht perfekt - aber sehr viel besser  :-)

 


nichts von Bedeutung ist einfach


xxxxxxxxxxxxxxxxx

Ende Oktober

yipieee, sie geht jetzt ohne stehen zu bleiben und ohne zu wiehern mit mir auf den Reitplatz. Dort sucht sie am Rand alles entspannt nach Gras... ab, solange ich Stangen, Pylonen... aufbaue. Sie ist super neugierig, schnuppert überall rum, steckt ihren Kopf in die blauen Tonnen rein...

neulich habe ich Bodenarbeit nach Kenzie Dysli gemacht: das hat einfach super geklappt. Das Ziel ist es, dass sie das irgendwann ohne Strick alles mit mir macht.

Bei ihr muss ich auf jeden Fall erfinderisch bleiben, sonst langweilt sie sich schnell. Deshalb hole ich mir immer wieder Ideen aus dem Internet.

 

 

Bergziege

Shekina klettert gerne  :-)  wo immer es möglich ist (Weide, Hof) klettert sie rauf und rein, wie eine Bergziege. Es würde mich nicht wundern, wenn sie irgendwann im Garten vom Nachbarn steht. Sie ist einfach herrlich neugierig und selbstbewusst. Am Rande unserer Weide geht es ziemlich steil hoch - da stehen kleine Bäume und Gebüsch und Bienenstöcke, da klettert sie zur Zeit immer rauf und läuft oben im Gebüsch rum  :-)

Kopfscheu

ist sie nicht mehr - im Gegenteil, sie streckt mir jetzt

immer ihren Kopf hin, wenn ich mit Halfter komm - egal

ob mit  oder ohne Karotte. Aber ich nehme weiterhin

immer mal wieder ne Karotte mit, damit es auch so bleibt.

Und ihre Ohrenmassage bekommt sie auch regelmäßig  :-)

x

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxx

xxxxxxxxxxxxxx

xxxx


Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!